Vermarktungsförderung

1) Ziel: Wachtum der Branche und der Umsätze der Händler und Hersteller.

Das Hauptziel von Ökoplus ist es, das ökologische Bauen in der Gesellschaft stärker zu verankern und ein deutliches Wachstum der Branche zu erreichen. Um das zu erreichen wollen wir neben Aufklärung, Grundlageninformationen und Seminaren den Zugang zu ökologischen Baustoffen verbessern durch eine Bündelung der Kräfte der Hersteller und Händler und gemeinsame Vermarktungsaktionen.

2) Hohes Wachstumspotential

Ökologisches und gesundes Bauen mit Naturbaustoffen ist immer noch ein kleines Marktsegment, obwohl es einen viel breiteren Bedarf danach gibt, wie verschiedene Marktforschungen zeigen. Häufig finden Kunden aber nicht den passenden Architekten oder Handwerker oder Händler vor Ort, der sie angemessen beraten und bei der Umsetzung der Bauvorhaben behilflich sein kann. Die Suche nach entsprechenden Partnern findet immer mehr über das Internet statt.

3) Internetstrategie als wichtiger Marktzugang für die Branche und als Marketinginstrument

Das Problem wollen wir vor allem durch diese Website mit einer guten Erreichbarkeit im Netz beseitigen. Neben grundsätzlichen Informationen zu Konstruktionen und Grundlagen des ökologischen Bauens soll die Website der konkreten Vermarktung von Produkten dienen. Einerseits wird dies erreicht durch einen breiten Bereich des „Sortiments“ und des "Basiswissen", in dem unsere Produkte und Konstruktionen bzw. Anwendungen ausführlich beschrieben werden, andererseits soll über den Bereich der „Angebote“ regelmäßig Angebote und Neuheiten unserer Hersteller dargestellt werden und dadurch das Marktpotential sehr viel besser angesprochen werden, als es derzeit gelingt. Jederzeit kann ein Kunde von den Aktionen und Grundsatzinformationen zur regionalen Händlersuche gehen und seinen Händler vor Ort suchen, der ihm die Umsetzung seiner Bauvorhaben ermöglichen wird.

4) Möglichkeiten für Händler, die Vermarktungsstrategie von Ökoplus zu nutzen

Für Händler gibt es nun zwei Möglichkeiten, sich in Bezug auf die Vermarktungsaktionen bei Ökoplus zu integrieren: Sie können Ökoplus beitreten und werden dann auf der Website als regionaler Händler ausgewiesen und können so an den Vermarkungsaktionen ihrer jeweiligen Hersteller beteiligt werden. Darüber hinaus gibt es die Möglichkeit, die eigene Website in das System von Ökoplus zu integrieren und dadurch direkt ohne irgendeinen Aufwand alle Aktionen der Hersteller auf die eigene Seite zu übernehmen. Pro Jahr führt Ökoplus etwa 20-30 Aktionen mit seinen Herstellern durch. Das betrifft das gesamte Angebot u.a. mit Aktionen im Bereich von Vollholzböden, Mehrschichtsystemen, Farben, Putzen und vielem mehr. Dies kann exemplarisch in unterschiedlichen Designs u.a. auf den Händlerseiten von Biber und Frovin betrachtet werden. Die beiden Händler haben sich direkt in das Websitesystem von Ökoplus integriert und nehmen damit automatisch an allen Aktionen von ihren Herstellern teil. Außerdem bekommen diese Händler dadurch alle News aus der Ökobauszene und alle Grundlageninformationen zum ökologischen Bauen von der Ökoplus-Website auf ihre eigene Seite eingestellt. Veranstaltungen der regionalen Händler werden andererseits wieder direkt auf die zentrale Website von Ökoplus übernommen. Das System bietet außerdem die Möglichkeit, mit sehr geringem Aufwand regelmäßig in Form von digitalen „Newslettern“ die eigenen Kunden über die Neuigkeiten und aktuelle Angebote zu informieren. Professionelle Vermarktung mit großer Reichweite zusammen mit einem geringen Aufwand und sehr geringen Kosten für den einzelnen Händler ist der Schlüssel zum Erfolg.

5) Perspektiven der Strategie

Durch dieses Vorgehen rechnen wir mit einem deutlichen Wachstum für die beteiligten Händler und Hersteller und wolen so unserm Ziel näher kommen. Für die Hersteller und Händler lohnt es sich dadurch, sich bei Ökoplus zu integrieren. Selbst wenn die Strategie nur 2-5% Umsatzsteigerung für einen Händler ermöglicht, so sind die Kosten für die Mitgliedschaft bei Ökoplus und die Website damit mehr als erwirtschaftet. Unser Ziel ist es, die Händler dadurch zu stärken, mehr Händler bei Ökoplus zu integrieren, die Händlerdichte von Ökoplus-Handelspartnern dadurch deutlich zu steigern und eine gute regionale Erreichbarkeit von Händlern in ganz Deutschland zu ermöglichen. Perspektivisch wollen wir auch Handwerker und Architekten in unsere Vermarktung integrieren, um auch deren Erreichbarkeit zu verbessern und damit einen größeren Nutzen für die Kunden zu bieten und das ökologische Bauen insgesamt zu stärken. Ein weiteres Instrument wird die Entwicklung eines Webshop-Systems sein, welches Ökoplus ab Anfang 2017 entwickeln wird. Ziel wird es dort sein, die Daten zentral in Kooperation mit unseren Herstellern gut aufzubereiten, um sie dann allen Händlern mit einem wirkungsvollen Shopsystem zur Verfügung stellen zu können. Die gemeinsamen Marketingaktionen werden dann auch dort jeweils direkt eingespeist.

6) Sprechen Sie uns an

Viele der beschriebenen Erfolgselemente lassen sich direkt auf dieser Website von Ökoplus anschauen. Gerne erläutert unser Vorstand Ulrich Steinmeyer Ihnen perönlich die bisherigen Erfolge und die Perspektiven der Strategie. Der Schlüssel des Erfolges liegt in der Möglichkeit der Nutzung des Internets und in der Kooperation mit vielen Händlern uind Herstellern. Gemeinsam können wir so etwas bewegen, was einzeln jeweils schwer fällt. Machen Sie mit!