02.05.2019 Ökoplus unterstützt Fridays For Future!

Ökoplus unterstützt Fridays For Future!

ökoplus unterstützt fridays for future_c pixabay_climate-strike-4113371_640_290auf180.png

Auch der Verband Ökoplus unterstützt die Bewegung #FridaysForFuture!

Klima­schonendes Wirtschaften funktioniert heute schon! Aber wir brauchen weitergehende politische Rahmenbedingungen, damit faire Wettbewerbsbedingungen für klimaschonende Technologien und Geschäftsmodelle hergestellt werden und die Wirtschaft insgesamt umsteuert. Ökoplus unterstützt deshalb die Stellungnahme zum GebäudeEnergieGesetz GEG.

Unternehmerinnen und Unternehmer, die heute schon Klimaschutz voranbringen, setzen jetzt mit #EntrepreneursForFuture ein Zeichen!

Hier können Sie als Unternehmer_in, Gründer_in und Selbstständige_r aus allen Branchen die Stellungnahme #EntrepreneursForFuture unterzeichnen. Sie erklären sich damit solidarisch mit den streikenden Schüler_innen und Studierenden von #FridaysForFuture.


So können wir gemeinsam zeigen: Hier sind wir und wir setzen voller Überzeugung auf Klimaschutz! Klimaschutz ist bei Ökoplus eines der Themen, warum der Verband überhaupt gegründet wurde. 

Die Wurzeln von ÖkoPlus liegen in den 1980er-Jahren. Damals breitete sich in der Gesellschaft ein neues Umweltbewusstsein aus und immer mehr Menschen legten Wert auf eine ökologische Lebensführung. Ein respektvoller Umgang mit der Natur und eine kritische Auseinandersetzung mit der in der Baubranche im Überfluss verwendeten Chemie war auch für zahlreiche unserer Mitglieder die Initialzündung für die Unternehmensgründung. Die Auswahl an ökologischen Baustoffen war winzig und im regulären Handel kaum zu bekommen. So machten zahlreiche Pioniere aus der Not eine Tugend und gründeten Märkte für Naturbaustoffe.

Im Jahr 1996 schlossen sich erste Händler unter dem Dach Ökoplus zusammen. Der Verbund war von Anfang an als Interessensgemeinschaft der ökologisch orientierten Fachhändler konzipiert. Beim Austausch untereinander, aber auch gemeinsam mit den Herstellern ökologischer Baustoffe sollte das Thema Ökologisches Bauen gefördert und im Bewusstsein der Verbraucher verankert werden.  Heute wie Damals spielt Klimaschutz dabei eine zentrale Rolle!