Angenehmes Raumklima durch nachhaltigen Korkboden

Kork ist angenehm für die Füße und reduziert den Trittschall

Ein Korkfußboden ist wesentlich elastischer als ein klassischer Hartbelag, wie zum Beispiel Fliesen. Machen Sie den Barfußtest und erleben Sie den hohen Trittkomfort und das fußwarme Gefühl. Kork isoliert hervorragend gegen Kälte von unten und speichert Raumwärme. Aber auch mit Schuhen können Sie die Vorteile von einem Korkboden spüren. Der Trittschall wird deutlich gemindert – für eine angenehm ruhige Raumakustik.

Nachhaltiger Korkboden – auch für Allergiker

In regelmäßigen Tests wird die Qualität der Inhaltsstoffe überprüft. Das gibt Ihnen die Sicherheit, sich für ein ökologisches Produkt zu entscheiden. Die Mittellagen bestehen aus formaldehydfreien Bindemitteln und erfüllen die strengen Kriterien der Emissionsklasse E0.

In Kombination mit den natürlichen Oberflächen ist das Kork-Fertigparkett eine wohngesunde und ökologische Alternative zu herkömmlichen Korkböden – und ist auch für Allergiker sehr gut geeignet.

Die Vorteile von einem Korkboden im Überblick

Das Naturmaterial Kork wird aus der nachwachsenden Rinde der Korkeiche gewonnen. Durch seine Produkteigenschaften ist Kork für den Fußbodenbereich hervorragend geeignet:

  • Energiesparend

  • Trittschall-dämmend

  • Elastisch

  • Hygienisch

  • Pflegeleicht

Aktuell gibt es natürlichen Korkboden bei den ÖkoPlus-Händlern im Angebot. Fußwarm und schalldämmend. Das ist perfekt für Familien mit Kindern.

Der fußwarme Korkboden ist perfekt für Familien mit Kindern

Kinder spielen und toben gerne auf dem Fußboden. Da ist ein fußwarmer Korkboden perfekt. Vor allem dann, wenn dabei die Strümpfe und Hausschuhe irgendwo auf der Strecke geblieben sind. So ist das eben. Kinder sind ständig in Bewegung. Dabei können Dinge herunterfallen oder umstürzen. Wie schön, dass so ein Korkboden auch jede Menge Schall schluckt.

Aber Korkboden ist nicht gleich Korkboden. Es gibt Anbieter, die chemische Bindemittel und Öle verwenden. Deren Ausdünstungen werden dann an die Raumluft abgeben. Schwangere und Kinder sind besonders sensibel. Achten Sie daher bei Naturböden immer darauf, dass auch die Bindemittel und Oberflächenbehandlung aus natürlichen Stoffen bestehen.


Mit einem Korkboden können Sie Energie sparen

Kork isoliert sehr gut und wird daher auch als Dämm-Material genutzt. Darüber hinaus speichert das Material Wärme. Räume, die mit einem Korkboden ausgelegt sind, fühlen sich bis zu 2° C wärmer an. Laut Experten benötigt man durch Senkung der Raumtemperatur um 1° C in etwa 6 % weniger Heizenergie. Mit Korkböden lassen sich demnach bis zu 12 % Energie und damit Kosten einsparen. 


Seidenmatte Oberfläche durch Naturöl – pflegeleicht und atmungsaktiv

Ein Korkfußboden mit Naturöl wirkt mit seiner natürlichen, seidenmatten Oberfläche sehr wohnlich. Das Naturöl dringt tief in das Porensystem des Korks ein und härtet dort aus. Dadurch wird eine schmutz- und wasserabweisende Oberfläche geschaffen. Die lebendigen Strukturen des Korks kommen so erst richtig zur Geltung. Der Boden bleibt dennoch atmungsaktiv und trägt auf diese Weise zu einer Verbesserung des Raumklimas bei.


Der helle Korkboden Tamara passt sehr gut zur Landhauskueche im Shabby-Look

Aktuelles ÖkoPlus-Angebot: Premium-Korkparkett jetzt 10 % günstiger

Das Premium-Korkparkett "Tamara" in Naturöl weiß passt zu vielen Wohnstilen. Es harmoniert mit einer modernen Einrichtung genauso gut wie mit der Landhausküche im Shabby-Look.

Der Premium-Korkboden Tarmara in Naturöl weiß hat eine feine Oberflächenstruktur

Bis zum 31.03.2024 ist das Kork-Fertigparkett "Tamara Naturöl weiß" als Premium-Ausführung in 11 mm für 55,75  statt für 61,95 €/m² * erhältlich. Sie sparen dabei 10 %.

Weitere Informationen zu den besonderen Eigenschaften von Kork finden Sie in der Korkbroschüre.

* Preise in €/m² inkl. MwSt.


Korkparkett ist nachhaltig gut Seite 1.pdf
Seite 1
Händlersuche - Hersteller F. Aug. Henjes GmbH & Co. KG