19.04.2019 Bericht Branchentag 2019 - Erfolgstrategie - gemeinsam Handeln

Bericht Branchentag 2019 - Erfolgstrategie - gemeinsam Handeln

branchentag 2019_bericht_c canva_290auf180.png

Erfolgsstrategie -gemeinsam Handeln

Am 4. und 5.4.2019 fanden das Partnertreffen und der Branchentag von Ökoplus statt, dem größten und wichtigsten deutschen Verband der ökologischen Baustoffhändler.

Der Slogan des Branchentags war:

"Erfolgsstrategie - gemeinsam Handeln!"

Unter dem Vorzeichen des "gemeinsamen Handelns" stand die gesamte Veranstaltung.


Bild / Poster
Branchentag 2019 Erfolgsstrategie - Gemeinsam Handeln

Hauptversammlung und Partnertreffen

Auf der Hauptversammlung, am Vortag des Branchentags, trafen sich die Ökoplus-Mitglieder und redeten, nach den formalen Abstimmungen, über das Thema "Eigenmarken". Die Mitglieder konnten sich darauf einigen eiine gemeinsame Eigenmarke unter dem Arbeitstitel "Ökoplus-geprüft" auf den Markt zu bringen. Das besondere an der Abstimmung war es, dass ein fünkköpfiger Arbeitskreis gegründet wurde, die nur die Produkte als Eigenmarken in das Sortiment der Händler aufnehmen sollen, die den strengen ökologischen Regeln und Kriterien des Verbandes entsprechen.

Dabei wurde im ersten Schritt der Prozess für das Auswahlverfahren für Eigenmarken beschlossen:

1) Anfrage bei Herstellern mit Kriterienkatalog

2) Vorauswahl der Produkte durch Arbeitskreis "Eigenmarke"

3) Praktische Prüfung der Verarbeitungsfähigkeit und Reichweite des Produkts

4) Auswahl eines Produktes

5) Überprüfung der Kriterieneinhaltung durch externen Akteur

6) Anfertigung der Datenblätter, der Produktaufkleber, des Warenzeichens


Der nächste Schritt wird es sein, dass der Arbeitskreis "Eigenmarke" sich trifft und seine Arbeit aufnimmt. Das Ziel ist es, dass Wandfarbe, Korkparkett und Pflegeöle die nächsten Produkte werden, die unter der Eigenmarke  "Ökoplus-geprüft" in das Sortiment der Händler aufbgenommen und vertrieben werden.

Bild / Poster
Branchentag 2019 Vortrag Ulrich Steinmeyer Vorstand Ökoplus AG

Das anschließende Partnertreffen fand dann zusammen mit Herstellern und anderen Interessierten aus der Ökobaustoffbranche statt. Neu aufgenommene Hersteller und Händler wurden vorgestellt und die Branche tauschte sich über den Status Quo und Innovationen aus. Eine wichtige Wortmeldung bezog sich auf das Potenzial der Hersteller zukünftig Verpackungsmaterialien einzusparen und wurde dann unter den Teilnehmern diskutiert. Es wurde weitestgehend zugestimmt, dass es wichtig ist, alternative Verpackungsmöglichkeiten für Produkte zu finden und Materialien und Ressourcen zu sparen wo es möglich ist.

branchentag 2019_mitglieder_800auf600 4.png
branchentag 2019_mitglieder_800auf600 3.png
branchentag 2019_mitglieder 5_800auf600.png
branchentag 2019_mitglieder_800auf600 10.jpg
In den Pausen gab es wie immer viel Zeit für den Austausch der Anwesenden.
branchentag 2019_mitglieder_800auf600 7.png
branchentag 2019_mitglieder_800auf600 8.png
Bild / Poster

An dieser Stelle geht nochmal ein ganz besonderer Dank an alle Sponsoren, die den Branchentag unterstützt haben.

Auro Pflanzenchemie AG

BEECK'sche Farbwerke GmbH

BIOFA Naturfarben W. Hahn GmbH

CWA Cellulosewerk Angelbachtal GmbH (Climacell)

F.W. Barth & Co. GmbH (Berg und Berg)

Frovin GmbH

Lothar Zipse e. Kfm. (Ziro)

Haga AG

Hegener-Hachmann GmbH & Co. KG

Reincke Naturfarben GmbH (Leinos)

Sponsoren
Branchentag 2019 - Danke an die Sponsoren

Abendveranstaltung Partnertreffen

Auf der Abendveranstaltung des Partnertreffens wurde Ulrich Steinmeyer für seine Arbeit für Ökoplus von der Beirätin Monja Müller und der Aufsichtsrätin Katharina Opgenorth-Brand gedankt.

Bild / Poster
Branchentag Abendveranstaltung Monja Müller Beirätin, Katharina Opgenorth-Brand Aufsichtsrätin und Ulrich Steinmeyer Vorstand Ökoplus AG

Das Biohotel Sturm in Mellrichstadt bot bei biologischen und regionalen Speisen das richtige Ambiente für den vertieften Austausch der Personen, die den ökologischen Baustoffhandel, ökologisches Bauen und Klimaschutz in Deutschland tagtäglich voran bringen.

branchentag abendveranstaltung  2019_vorstand ökoplus ag ulrich steinmeyer_800auf600.png
branchentag abendveranstaltung 800auf600.png
branchentag abendveranstaltung 800auf600 2.png
branchentag abendveranstaltung 2019_800auf600.png

Workshops auf dem Branchentag

Am darauffolgenden Tag, dem 5.04.2019, fanden Workshops zu unterschiedlichen branchenrelevanten Themen statt, die die Teilnehmer zur Mitarbeit animierten. Mit Katharina Opgenorth-Brand und Steffen Walter ging es um die „Steigerung der Kundenfrequenz im Laden“. Den „Erfahrungsaustausch und Geschäftsfelderweiterung“ moderierten Monja Müller und Peter von Wildenradt. Ulrich Steinmeyer gab den Workshop „Personal: Nachfolge und Qualifizierung“. 

*Eine Zusammenfassung der Inhalte, die während der Workshops erarbeitet wurden folgt.*

Bild / Poster
Branchentag 2019 Workshop Katharina Opgenorth-Brand Aufsichtsrätin Ökoplus AG
Bild / Poster
Branchentag 2019 Workshop Katharina Opgenorth-Brand Aufsichtsrätin Ökoplus AG
Bild / Poster
Branchentag 2019 Workshop Steffen Walter Aufsichtsrat Ökoplus AG
branchentag 2019 axel mattern_gründer von oe.con._800auf600.png
branchentag 2019_ dr. stefanie seeg biofa_800auf600 6.png
branchentag 2019 workshop johann egginger egginger naturbaustoffe.png
branchentag 2019_jörg meyer inhaber concluto _800auf600.png

Den Abschlussvortrag hielt Jürgen H. Krenzer, der als 23jähriger das Restaurant seiner Eltern übernommen und krenzers Rhön neu erfunden hat und aus einer Schnitzelwirtschaft den Marktführer der regionalen Spezialitäten-Gastronomie gemacht.

Spitz schlägt flach

Der innovative Gastronom, der als Sprecher die Ökobaustoffbranche aus der Reserve lockt, erzählt aus dem Nähkästchen und berichtet aus seinem Leben. Zum Beispiel davon, wie man sich doch einfach mal auf einer Fachmesse tummeln kann, die so gar nichts mit der eigenen Branche zu tun hat. In seinem Fall ist das die Nürnberger Spielwarenmesse. Seit seinem Besuch vor wenigen Jahren hat er kurzerhand !fast! alle Stühle des Restaurants, es gab seitens der Mitarbeiter nämlich Protest, durch Spielzeugschafe auf denen man sitzen soll, ersetzt. So isst man nicht nur Schaf, sondern sitzt auch auf welchen. Ihm geht es einfach nicht darum, so wie die "Großen" alles zu können und alles anzubieten. Man muss sich schon entscheiden, entweder Feind oder Freund. Die dazwischen will er als Kundschaft gar nicht halten.

Er erzählt wie man als Nischenbetrieb die ganz Großen schlagen kann. Nämlich indem man sich auf das konzentriert was man sehr gut kann. In seinem Fall sind das "Apfel" und "Schaf" und verrückte Ideen umsetzen ohne Angst Fehler zu machen. Am Ende hält er das Glas mit den passierten Bio-Tomaten hoch, das den ganzen Vortrag über auf dem Rednerpult stand und Verwirrung stiftete. Er resümiert, dass man wenn mal was schief geht, doch einfach dieses Glas hochnehmen, tief einatmen und denken soll: "passiert". 

Bild / Poster
Branchentag 2019 Jürgen H. Krenzer Impulsvortrag

Genossenschaftsgründung für den Ökoplus Webshop

Der krönende Abschluss der zwei Tage war doch sicherlich die erfolgreiche Gründung einer Genossenschaft, die den ersten Webshop für ausschließlich ökologische Baustoffe in Deutschland umsetzen wird. 

Es bleibt also spannend, aber eins ist ganz gewiss: 

Es wird gemeinschaftlich gehandelt und wofür: für eine bessere, fairere und ökologischere Zukunft. 

Genossenschaftsgründung
Branchentag 2019 Gründung der Genossenschaft für den Ökoplus Webshop für ökologische Baustoffe